Kinder und Jugendliche Begleiten


Im Mittelpunkt der Kinder- und Jugendhospizarbeit stehen Familien in denen ein Familienmitglied schwersterkrankt oder im Sterben liegt.

Kinder, die mit der Krankheit und dem Tod eines Elternteils oder Geschwisterkindes konfrontiert sind, brauchen besondere Aufmerksamkeit und Zuwendung. Oft kommen sie sich übergangen vor, da alle Aufmerksamkeit sich auf des kranke Familienglied richtet und sie oft einfach "funktionieren" müssen.

Kinderhospizbegleiter

 

... verstehen sich als Weggefährten

  • von Familien mit schwerst- oder unheilbar kranken Kindern
  • von Kindern, deren Elternteil unheilbar krank oder sterbend ist

Sie geben Ihnen intensive, menschliche Zuwendung und sind für Sie da!

Ganz wichtig ist uns, ein gutes Vertrauensverhältnis aufzubauen, das Gefühl von Geborgenheit und Wohlbefinden zu vermitteln und Ängste zu lindern.

Kinderhospizbegleiter

  • schenken ihre Zeit
  • hören aufmerksam zu
  • und leisten praktische Hilfe im Alltag, wo immer es nötig ist.

Kinderhospizbegleiter

  • begleiten Familien Zuhause von Zeitpunkt der Diagnosestellung bis über den Tod hinaus
  • entlasten die Eltern im Alltag z.B. durch Besuche der schwerstkranken Kinder im Krankenhaus oder der Betreuung der Kinder zu Hause
  • sind für das erkrankte Kind da
  • haben Zeit für die (Geschwister-) Kinder, z,B, für Freizeitgestaltung, Hausaufgaben,...
  • sind Gesprächspartner für alle Beteiligten

Kinderhospizbegleiter

 

... werden  speziell für ihre Aufgabe ausgebildet und vorbereitet.

Ihr Einsatz ist für die Familien kostenlos!